Was macht glücklich?

 In Allgemein

Was macht glücklich im Leben?

Wenn ich Menschen begegne dauert es nie lange, bis sie mich fragen was ich so mache. Ich grinse sie an, denn sie wissen vielleicht noch nicht was ich genau mache, spüren aber wahrscheinlich schon, dass ich es liebe. Wenn ich ihnen darauf antworte, dass ich Wirtschaftspsychologin bin und Menschen dabei helfe ein glückliches und freies Leben zu führen, blicken sie mich mit interessierte und staunende Augen an.

Die erste Frage lautet dann meistens so oder so ähnlich:

„Was macht denn nun glücklich im Leben?“

Ja, diese Frage höre ich sehr oft. Zuletzt in einer Damentoilette, zwischen 10 weiteren Frauen, die mich plötzlich interessiert anblickten. Und dann stehe ich da und habe ein paar Sekunden der wertvollen Lebenszeit dieser Menschen, um ihnen die Quintessenz meines Wissens der letzten 10 Jahre zusammen zu fassen.

Es ist gar nicht so einfach diese Frage zu beantworten.

Denn ich glaube nicht, dass es den einen Weg zum Glück gibt. Sondern, dass unser Glück darin besteht den Weg zu genießen und dabei glücklich zu sein. 

Zudem sollen wir uns von der Vorstellung befreien, dass irgendwann dieser perfekte Zeitpunkt kommt, an dem wir plötzlich glücklich sind. Es kommt keiner vorbei und sagt: „Herzlichen Glückwunsch! Sie sind den richtigen Weg gegangen und jetzt sind sie glücklich!“

… Schade eigentlich…

Trotzdem stehe ich immer noch in dieser Damentoilette und möchte den Frauen eine Antwort geben, die sie inspiriert dazu, ein glückliches Leben zu führen.

Du weißt schon längst was dich glücklich macht

Im Endefekkt wissen wir alle was uns glücklich macht. Wir wissen es schon immer…

Erinnere dich zurück, als du ein Kind warst… Was hast du gerne gemachtt? Was hat dir Spaß und Freude bereitet? Was hat dich fasziniert? Von was hast du geträumt? Was waren deine Wünsche und Ziele? Wie hast du dir dein Leben als erwachsene Person vorgestellt?

Schreibe dir 3 Begriffe auf die am besten beschreiben, was du dir als Kind gewünscht hast.

Und nun überlege, wie dein letzter Monat war? Und wie der Tagesablauf deiner letzten Woche aussah? Mit welchen Menschen hast du Zeit verbracht? Wie oft hast du etwas einfach nur so gemacht, weil es Spaß macht? Wie viel Spaß und Freude hattest du in deiner letzten Woche?

Vermutlich findest du hier eine „gewisse Diskrepanz“, zwischen dem Leben wie du es dir als Kind gewünscht hast, also dem erwünschten Soll-Zustand und dem jetzigen Ist-Zustand.

Nun überlege bitte, wie du diese 3 Begriffe, diese Werte in Zukunft mehr in dein Leben bringen möchtest. Sei kreativ! Schreibe oder male einfach darauf los ohne dir über Umsetzung oder Machbarkeit Gedanken zu machen. Denn von diesen Gedanken machen wir uns eh viel zu viele.

Suche dir glückliche Vorbilder

Du kannst dir auch Vorbilder suchen oder Tiere die deine Werte und Vorstellungen darstellen. Für mich sind es Delfine, denn sie leben in der Natur und sind nicht nur schlau, sondern auch selbstbewusst, sozial und mitfühlen. Suche dir Menschen in deinem Umfeld die dich inspirieren, begeistern und zum Lachen bringen.

Diese tolle und hilfreiche Übung, die ich dir soeben beschrieben habe, kannst du nicht mal eben in einer Damentoilette durchführen. So antworte ich einfach mit einer Genfrage: „Möchtest du eine Übung, wie du es sofort schaffst dich besser zu fühlen?“ Die Frau lächelt mich zurück an und nickt.

Eine Übung um dich jetzt sofort besser zu fühlen

Richte dich gerade auf. Mache deinen Rücken gerade, Schultern locker lassen. Jetzt atme ein paar Mal tief ein und aus. Lockere auch deine Kiefer Muskulatur und die Schultern. Mache dich ganz locker und dann ziehe deine Mundwinkel weit nach oben. Und mit diesem breiten Grinsen, was jetzt vielleicht noch mehr einer Grimasse ähnelt, reiße deine Augen weit auf und schaue die Person neben dir an.

Die Damen beginnen lauthals zu lachen. Und wenn ihr euch noch besser fühlen möchtet, könnt ihr euch dazu noch weg vom Boden bewegen und hüpfen und so die Laune noch weiter steigern.

Ehrlich gesagt, war ich selbst überrascht wie plötzlich alle Frauen in der Damentoilette anfangen zu hüpfen, zu lachen und ganz zu vergessen, wo sie sich gerade befinden. Nämlich hinter der Türe war ein stocksteife Netzwerk „Party“. Auf der die meisten Menschen sich langweilten und keiner wirklich ausgelassen feierte, sondern die meisten sich lieber an seinem Glas festhielt und sich am Rand des Raumes anlehnten, um mit einem Sicherheitsabstand das Geschehen zu betrachten.

Keiner von ihnen ahnte, dass gerade 10 Frauen in der Damentoilette rumhüpften und vermutlich mehr Spaß hatten, als alle zusammen auf der eigentlichen „Party“.

Und du glaubst nicht an Wunder?!

Es gibt zwei Arten, sein Leben zu Leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder oder so, als wäre alles ein Wunder. Und für mich war dieser Moment ein Wunder und machte diesen Abend unvergesslich.

Und natürlich kannst du nicht dein ganzes Leben lang rumhüpfen und eine Grimasse ziehen. Aber du kannst egal wo du dich gerade befindest, innehalten und dich umsehen. Schaue genauer hin und entdecke, wie viele Wunder um dich herum sind. 

Und wenn ein Moment nicht gut war? Kein Problem hier ist ein neuer Moment. Genieße ihn. Atme tief ein und aus und realisiere, dass unser Leben nur eine Aneinanderreihung von vielen Momenten ist und du dich immer wieder neu entscheiden kannst.

Es liegt in deiner Hand wie du dein Leben leben möchtest. Entscheide dich jetzt für ein glückliches Leben.

Recent Posts

Leave a Comment