Erfolgreiche Frauen und ihr Problem, ihre eigenen Grenzen einzuhalten

 In Allgemein, Coaching

Warum fällt es besonders erfolgreichen Frauen schwer, einfach mal “Nein” zu sagen, um genug Zeit für sich und seine eigenen Bedürfnisse zu haben?

Erfolgreich im Beruf, selbstbewusstes Auftreten und Anerkennung von Kollegen, Freunde und Familie. Im Umfeld wirkt man glücklich und selbstbewusst. Scheinbar ist man den Herausforderungen im Job und im privaten Alltag mit Leichtigkeit gewachsen.

Doch im Coaching bekomme ich immer einen Blick hinter die Kulissen. In einem drin sieht es ganz anders aus. Selbstzweifel, Müdigkeit und Erschöpfung, Vergleichen mit anderen und das Gefühl, nicht gut genug zu sein sind lästige Begleiter.

Immer wieder kümmert man sich mehr um andere, als um sich selbst. Man hat das Gefühl, es jedem Recht machen zu müssen. Viel zu oft sagt man “Ja”, obwohl man eigentlich lieber “Nein” sagen würde.

Dadurch hat man neben der großen Verantwortung im Beruf auch jede Menge Stress im privaten Leben.

Das führt dazu, dass man müde, erschöpft und vor allem gestresst ins Bett geht. Man macht sich schnell zu viel Druck und kritisiert sich selbst. Das negative Gedankenkarussell und der innere Kritiker hindern einen schlussendlich daran, entspannt und gelassen einzuschlafen.

Doch woher kommt das? Wieso schaffen es viele nicht, neben ihrem beruflichen Erfolg, sich selbst zu akzeptieren? Und mit sich selbst zufrieden und gelassen zu sein?

Wer sich auch genau diese Frage stellt, findet sich mit Sicherheit in einer dieser 4 Punkte wieder:

1) Die Eltern haben einem beigebracht, dass Menschen im Umfeld wichtiger sind. Die eigenen Bedürfnisse sollte man schon als Kind immer in den Hintergrund stellen

2) Schon früh hat man in der Erziehung gezeigt bekommen, dass man einfach nicht gut genug ist. Egal, wie gut man in der Schule oder im Hobby war, man hatte ständig das Gefühl, noch besser sein zu müssen.

3) Tägliches Gedankenkarussell, was Freunde, Familie und Bekannte über einen denken, erzeugen immer wieder Selbstzweifel und Stress. Gesunde Grenzen zu setzen fällt unfassbar schwer.

4) Obwohl man eigentlich weiß, dass man sich viel mehr Zeit für sich nehmen sollte, hapert es an der Umsetzung. Viel zu oft verfällt man durch das Umfeld in alte Muster zurück.

Was kann man dagegen tun?

Erst einmal ist wichtig zu verstehen, dass man seinen Alltag nicht komplett ändern muss und jetzt stundenlang meditieren soll, oder täglich zum Yoga gehen muss.

Alles mit „MUSS“ macht noch mehr Stress. Es darf leicht gehen. Du darfst dir mehr Weiblichkeit und ausruhen erlauben.

Um das Gedankenkarussell auch langfristig zu stoppen und negative Gedanken in die Schranken zu weisen, braucht es ein paar Übungen, Strategien und Techniken, die man kinderleicht in einen stressigen Alltag integrieren kann. So ist es möglich in relativ kurzer Zeit eine gute Beziehung zu sich und seiner Außenwelt aufzubauen.
Dieser Kontakt zu sich und seiner wahren inneren Stimme nennt man Selbstliebe und Selbstvertrauen.

Durch das Erlernen von Selbstliebe ist jeder Mensch in der Lage, mit einem guten Gefühl und ohne schlechtes Gewissen „Nein“ zu sagen und endlich seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen. Wer sich selbst liebt, ist ein wahrhaftiges Geschenk für sein gesamtes Umfeld.

Falls Du jemand bist, der wirklich wissen möchte wie man es schafft, Selbstliebe und Selbstvertrauen in einen stressigen Alltag zu integrieren, dann lade ich Dich herzlich in mein Coaching ein. Schreib mir einfach eine Mail an: kontakt@seelenschokolade.com

Ich freue mich von Dir zu hören, Julia.

Recent Posts

Leave a Comment